Eine präziser Verbrauch ist nicht vorhersagbar, denn das Traffic-Volumen richtet sich sowohl nach der Qualität der ausgespielten Medien als auch nach dem Endgerät des Users. Ein Handy mit langsamer Verbindung verbraucht beispielsweise weniger Traffic, als ein Desktop-Rechner mit schnellem Zugang. Eine weitere Variable ist die Nutzungstiefe des Users, sprich: schaut er Videos bis ganz zum Ende? Schaut er sich den gesamten Pageflow an, oder bricht er nach der Häfte ab?


Als grobe Faustregel für Videodateien gilt allerdings: 

Pro Minute Video werden pro User durchschnittlich etwa 10 bis 15 MB verbraucht.
Bild- und Textinhalte verursachen verhältnismässig geringen Traffic.