Pageflow kann nahezu alle Bild-, Audio- und Videoformate verarbeiten und rechnet hochgeladene Dateien automatisch in unterschiedliche Zielformate und Ausgabe-Qualitäten um. 


Beim Aufruf eines Beitrags prüft Pageflow die jeweilige Netzwerksituation eines Nutzers und spielt dann die bestmögliche Qualität einer Datei aus. Dies ermöglicht eine flüssige Performance, auch im etwas langsameren mobilen Netz.


Alle Medienformate sollten in möglichst guter Ausgangsqualität vorliegen und sollten nicht bereits in Web-Formate runtergerechnet worden sein. Denn wenn Medien, die bereits stark komprimiert sind, erneut komprimiert werden, kann das zu schlechten Ergebnissen führen.


Da Hintergrund-Bilder und Videos immer bildschirmfüllend ausgespielt werden und Fehler bei derart großen Formaten schnell auffallen, empfiehlt es sich, auf eine hohe Auflösung zu achten. Zudem sollten Hintergrund-Bilder und Videos im 16:9 Format erstellt werden, da dies den meisten Seitenverhältnissen von Bildschirmen im Querformat am Nächsten kommt.